Was ist die „Strategie der Spannung“?

Quelle

Die Strategie der Spannung (nachrichtendienstlicher bzw. politischer Begriff, vom ital. strategia della tensione) ist ein Oberbegriff für einen Komplex aus verdeckten Maßnahmen zur Destabilisierung oder Verunsicherung von Bevölkerungsteilen, einer Region oder eines Staates durch Mitglieder einer nationalen bzw. global agierenden Elite. Die Werkzeuge sind illegale, meist gewaltsame Mittel wie Terroranschläge, Morde, Entführungen, paramilitärische Operationen, ferner psychologische Kriegführung und wirtschaftliche Zwangsmaßnahmen, außerdem das Schüren von Unruhen und die zielgerichtete Eskalation von ursprünglich gewaltlosen Konflikten durch Agent Provocateurs. Diese werden typischerweise unter falscher Flagge und in Kombination mit der Verbreitung von Falschinformationen angewendet, um die Urheberschaft einem Dritten anzulasten. Charakteristischerweise wird die Strategie der Spannung unter strikter Geheimhaltung von Organen des betroffenen Staates selbst oder von mit diesen verbundenen Tarnorganisationen verfolgt. Daher müssen Aussagen darüber, ob eine kriminelle Tat auf eine Verschwörung im Sinne dieser Strategie zurückzuführen ist, oft Vermutungen bleiben. Von Skeptikern werden solche Vermutungen oft unter die Verschwörungstheorien eingereiht. Es gibt jedoch eine Anzahl von bewiesenen Fällen in der jüngeren Geschichte.“

Seit Jahren hält sich auf Wikipedia hartnäckig ein qualitativ hochwertiger Beitrag über regierungsinszinierten Terror. Dies erstaunt vor allem deshalb weil bereits 2007 durch „The Guardian“ bekannt wurde das die CIA auffällig häufig Beiträge bei Wikipedia ändert, zwecks der Public Relations. Es liegt daher nahe anzunehmen dass die CIA nicht unbedingt an der öffentlichen Aufarbeitung ihrer verdeckten Operationen interessiert ist. Jedoch wird dies heute immer einfacher aufgrund der Internetportale wie die unabhängigen Medien, Wikileaks, jedoch vor allem aufgrund des Freedom of Information Act welcher 1966 verabschiedet wurde und Organisationen wie die CIA dazu zwingt ihre Aktivitäten nach einiger Zeit offen zu legen. Aus diesem Grunde kann man heute selbst auf der Homepage der CIA deklassifizierte (nicht mehr als geheim klassifizierte) Dokumente einsehen. So beschreibt die Geschichtsabteilung der CIA selbst wie 1953 der demokratisch gewählte Präsident des Iran mittels Propaganda, bezahlten Protestierern und gar Terrorismus durch die CIA gestürzt wurde. Wie der Wikipediaeintrag “Strategie der Spannung” jedoch beschreibt gibt es einige weiteren zugegebenen Beispiele von regierungsgesteuertem Terrorismus in der jüngeren Geschichte.

So werden wir möglicherweise in 30 Jahren von der CIA erfahren dass am 11.September ebenfalls eine Strategie der Spannung umgesetzt wurde, wenn die Dokumente dann deklassifiziert werden müssen.

Weiterführende Infos:
Gladio: Geheimarmeen in Europa

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s